Für Patenfamilien

Wenn Sie gerne mit jungen Menschen umgehen, sich für andere Sprachen und Kulturen interessieren und ab und zu ein wenig Zeit haben, dann würden wir uns freuen, wenn Sie unser Projekt unterstützen: Wir wollen Studierenden, die über das Erasmus-Programm oder andere Programme an der Uni Bamberg eingeschrieben sind, die Möglichkeit bieten neben Studienleben auch deutsches Familienleben in all seiner Vielfalt kennenzulernen.

Die Studierenden kommen aus aller Welt: Spanien, Kanada, Ukraine, Dänemark, USA, Korea, Italien, Tschechien, Finnland … Sie kommen meist im Oktober oder im April und bleiben 1-2 Semester. In der Regel werden neue Studierende im Wintersemester vermittelt, also im Oktober.

Was bedeutet das für Sie konkret? Sie laden „Ihre Studentin“ oder „Ihren Studenten“ ab und zu ein, um gemeinsam zu essen, ein Fest zu feiern, einen Ausflug zu machen oder eine Veranstaltung zu besuchen – kurz: Ihr Familienleben kennenzulernen. Die Zeiten und Gelegenheiten vereinbaren Sie flexibel, und auch die Häufigkeit der Treffen hängt davon ab, wieviel Zeit Sie zur Verfügung haben. Es soll ein gegenseitiges Geben und Nehmen sein, d. h. Spaß und Neugier stehen im Vordergrund.

Einzige Voraussetzung ist, dass in Ihrer Familie mindestens 2 Personen sind; es sind also auch Paare oder Alleinerziehende willkommen. Das Alter von Kindern spielt keine Rolle.

Hier können Sie einen Artikel über das Programm in den Uni-News lesen. Interessant ist auch das Feedback von Patenfamilien und -studierenden aus vergangenen Semestern.

Interesse? Dann schicken Sie mir ein E-Mail oder rufen mich an! Ich sende Ihnen dann
weitere Informationen oder rufe Sie zurück.

Kontakt: ute.stoeriko@stipf.de    Tel. 0951-2975121

Ian aus den USA und Aleksandra aus Russland mit ihrer Bamberger Patenfamilie